Ayurveda

kommt aus dem Sanskrit und bedeutet soviel wie "das Wissen vom Leben" und wird seit über 5000 Jahren von indischen Ärzten praktiziert. Ayurveda ist nicht nur eine alternative Heilmethode, sondern befasst sich mit sämtlichen Aspekten des Lebens.

Nach der ayurvedischen Lehre gibt es drei Doshas – biologische Prinzipien, denen die fünf Grundelemente zugeordnet sind:

Vata (Luft und Äther/Raum)

Pitta (Feuer, Luft und Wasser)

Kapha (Wasser und Erde)

Bei der Geburt erhält jeder Mensch eine bestimmte Kombination aus diesen drei Faktoren – sein Grundmuster. Dieses ursprüngliche Muster von Vata, Pitta und Kapha sollte möglichst bewahrt werden. Je besser die Balance im Körper ist, desto stärker ist das Immunsystem und desto größer die Gesundheit.

Die Kunst des Lebens besteht darin, diese richtige Balance zu finden – nicht nur in körperlicher Hinsicht, sondern auch energetisch und psychisch. Ayurveda kennt viele erprobte Regeln, wie ein optimales Gleichgewicht erhalten oder wieder erlangt werden kann.

Wer sich mit Traditionen wie Ayurveda auseinandersetzt, verspürt Lust, eingefahrene Gewohnheiten abzulegen und Neues auszuprobieren.

Gesund ist, wessen Seele glücklich und zufrieden ist!